Interessantes zu süße Welpen. Einer wird unser bester Freund, sofern wir diesen tiergerecht erziehen.

Süße Welpen und einer soll bei Ihnen einziehen? Es gibt viel zu bedenken und vorzubereiten.


süße Welpen

 Fakten zu süsse Welpen:

• in Deutschland gibt es ca. 6,9 Mio. Hunde

• Lebenserwartung durchschnittlich 11 – 12 Jahre

• jährlich kommen ca. 575.000 – 600.000 süsse Welpen hinzu (ca. 20 % hiervon aus dem Ausland)

 

 

Einer von den süssen Welpen soll bei Ihnen einziehen, dann prüfen Sie im Vorfeld:

 

• ist es lang gehegter Wunsch oder nur, weil z. B. Freunde Hunde haben, der Hund unbedingt das Haus oder     die Wohnung beschützen soll. Ein guter Grund wäre, wenn Sie einen lebenslangen treuen Weggefährten sich   wünschen.

• welcher Hund passt zu Ihnen? Groß, klein, Wachhund, Schoßhund usw.

• wie und wo wohnen Sie? Etagenwohnung oder Haus mit Garten.

• ist Ihr Vermieter einverstanden?

• Haben Sie Unterstützung, wenn Sie mal längere Zeit nicht zu Hause sein können?

• Können Sie sich die Unterhaltskosten dauerhaft leisten? Erstausstattung, Futter, Steuer und Tierarzt.

• was können Sie Ihrem neuen treuen Freund bieten? Tägliche ausgedehnte Sparziergänge, der noch kleine       und spätere ausgewachsene Hund ist selten alleine und er wohnt in der Wohnung.

• Züchter genau unter die Lupe nehmen. Ein guter Züchter beantwortet alle Fragen und drängt nie zum Kauf      und zur schnellen Entscheidung.

• süße Welpen aus dem Tierheim sind auch eine gute Entscheidung. Sie können Ihr neues Familienmitglied kennenlernen

• kaufen Sie nicht aus Mitleid süsse Welpen

• keine schnellen Entscheidungen

• bei einem guten Züchter muss man oft lange auf seine größten Wunsch warten und kostet mehr. Sie werden   dann aber sehr lange Freude an ihrem neuen Hundepartner haben.

• immer einen Kaufvertrag abschließen.

• Finger weg von den unseriösen Hundehändlern, die süsse Welpen anbieten! Kleine Hunde mit treuen Augen aus dem Kofferraum, im Hinterhof oder auf Märkten anbieten. Diese Handlungsweise ist verächtlich. Sie werden höchstwahrscheinlich   einen kranken Hund billig kaufen und das mehrfache dem Tierarzt bezahlen.

• Informieren Sie sich im Vorfeld ausgiebig über die richtige Hundeerziehung. Gehen Sie gemeinsam                  gleich die Hunde Schule. Fehler die Sie nach Einzug in den ersten 3 Monaten der Hundeerziehung machen,    sind nur sehr schwer wieder zu korrigieren. Die sogenannte Prägezeit meißelt sich regelrecht in das Hunde      Hirn.

Der kleine Liebling zieht ein: 

süße WelpenFangen Sie gleich am ersten Tag an, richtig zu erziehen. Hatten Sie noch nie einen Hund, dann lassen Sie sich von Fachleuten unterstützen. Sprechen Sie z. B. Hundevereine in der Nähe an, bevor Sie mit der Hunde Erziehung beginnen.

Einer der wichtigsten Herausforderungen ist, dass der süße kleine Mitbewohner so schnell wie möglich stubenrein wird und auch bleibt – das dauert beim Hundewelpen.

Je nachdem wie konsequent der Mensch das durchhält, verkürzt oder verlängert sich die Zeit, bis süße Welpen vollständig stubenrein ist. Bis zum Alter von einem Jahr kann ein kleines Unglück ab und an passieren.

Ein sehr junger Hund wird sein Geschäft nicht mehr in seinem Körbchen verrichten, jedoch „muss“ er viel zu oft, um ausschließlich beim Gassi gehen „aufs Klo“ zu gehen. Manche Lieblinge sind bereits mit 3 -4 Monaten stubenrein, bei manchen kann ein „Missgeschick“ noch mit einem Jahr passieren.

m ProduktTragen Sie so oft wie möglich Ihren kleinen Liebling nach Draußen. Immer wenn er wach wird, immer, wenn er getrunken und/oder gefressen hat, immer nach dem Spielen, immer, wenn er auf dem Boden schnüffelt. Der richtige Weg, einen jungen Hund stubenrein zu bekommen, ist es, möglichst oft mit ihm nach draußen zu gehen. Das ist am Anfang sicher anstrengend für den Menschen, lohnt sich aber. Wenn er sich gelöst hat, dann unbedingt überschwänglich loben. Das dürfen Sie nie vergessen. Das motiviert und er meldet sich dann bald selber zum Gassi gehen.

Denken und fühlen wie der süsse Welpe, der in einer fremden Umgebung ohne Mutter sich auf einmal befindet. Dies ist richtige Weg, Welpen ohne Stress und innerhalb nur weniger Monate stubenrein zu bekommen.

Ein 8 Wochen junger Welpe ist bereits teilweise stubenrein, denn er macht nicht an seinem Schlafplatz. Ansonsten hat er seine Blase und Darm noch nicht so gut unter Kontrolle, dass er bis zur nächsten Gassi Runde warten kann.

Mindestens 5 bis 6 Gassi Runden pro Tag sind bei einem 3–4 Monate jungen Hund sinnvoll, auch bei Nacht. 4–6 Monate junge Hunde müssen mindestens 4 Mal. Ein ausgewachsener Hund braucht entweder zwei lange Runden oder drei kürzere.

 

süße WelpenWenn süße Welpen müssen, dann sofort. Stellen Sie sich Schuhe und Schirm griffbereit.

Machen Sie sich keine Gedanken. Das ist natürlich nicht immer zu schaffen.

Schimpfen Sie nie mit dem Kleinen wegen eines Malheurs, denn er hätte es auch gerne anders. Aber so früh geht es noch nicht.

Das bedeutet für den Halter aber auch: Pfützen und Häufchen sind in der ersten gemeinsamen Zeit mit süße Welpen unvermeidbar. Mal auf dem Teppich, mal auf dem Sofa und mal in die Ecke.

Daher bereiten Sie sich auf das häufige Putzen vor.

Uringeruch in Teppichen, Polster und Fugen riecht für Menschen Nasen sehr unangenehm. Herkömmliche Reinigungsmittel versagen hier komplett.

Achten Sie darauf, dass Sie am Schlafplatz oder den Lieblingsplätzen ihres kleinen Weggefährten aggressiven Mittel und Deo Stoffe einsetzen. Pfötchen nehmen Reinigungsmittel auf, manche lecken gerne feuchte Gegenstände und schonen Sie unbedingt die sehr sensiblen Welpen Nasen vor Deo und starken Geruchsstoffen in dem Reinigungsmittel.

Entspannen Sie sich, freuen Sie sich auf Ihren Liebling. Das richtige und wirksame Mittel finden Sie bei KonzentratPLUS (siehe unten)

Wussten Sie, dass Ihr Hund wahrnehmbare chemische Duftstoffe in Reinigungsmittel gar nicht mag?

Wussten Sie, dass herkömmliche Reinigungsmittel keine Chance haben, Urin,- und Tiergeruch wirksam zu entfernen?

 
Bildernachweis Urheberrecht:
Hund mit Stoffherz: Dorottya Mathe/shutterstock.com
Hund mit Händeherz: cunaplus/shutterstock.com
Hund Tisch:  Igor Normannshutterstock.com
TIPP!
Pfotenpflege und Pfotenschutz
Pfoten-Schutz und Pflege
Hundepfoten schützen und pflegen. Ein echter unsichtbarer "Hunde-Schuh". Bildet einen unsichtbaren Schutzfilm auf der Pfote. " Pfoten-Schutz und Pflege" s chützt die Pfoten zuverlässig im Umgang mit Wasser, Lösungsmitteln, Ölen, Teer,...
Inhalt 250 ml (6,78 € / 100 ml)
16,95 €
TIPP!
BUNDLE
Geruchsentferner Hund
Geruchsentferner Hund gebrauchsfertig (ohne...
Geruchsentferner ist voll biologisch und enthält keine wahrnehmbare Duftstoffe! Gebrauchsfertig, sofort einsetzbar. Entfernt und zerstört sicher schlechte Gerüche von z.B. Hunde Urin, Kot, erbrochenem, Sekrete, verschütteter und...
Inhalt 1 Liter
12,95 €
TIPP!
BUNDLE
Hunde Geruchsentferner
Geruchsentferner Hund Konzentrat (ohne Duftstoffe)
Konzentrat ergibt 10 Liter wirksamen Geruchsentferner ohne wahrnehmbare Duftstoffe! Entfernt und zerstört schlechte Gerüch Ursachen von Urin, Fäkalien, erbrochenem, Sekrete, verschütteter und vergorener Milch usw. Besonders geeignet für...
Inhalt 1 Liter
19,95 €