Katzenurin entfernen im häuslichen Bereich

Katzenurin entfernen im häuslichen Bereich ist wichtig

 
Katzenbesitzer kennen womöglich das Szenario: Beim Betreten der Wohnung wabert schon ein intensiver, unangenehmer Mief ins Gesicht. Dieser ist so auffällig, dass man sofort nach dem Ablegen von Jacke und Schuhen auf die Suche nach der Ursache geht. Diese befindet sich nicht zwangsläufig direkt im Flur in der Nähe der Wohnungstür, sondern womöglich in einem ganz anderen Raum.
 
Man kann fast behaupten, Katzenurin führt die Hitliste der ekelerregenden Gerüche im häuslichen Umfeld an. Leider ist das Katzenurin entfernen nicht ganz so einfach, vor allem, da sich Katzen für das Absetzen ihres Urins gerne saugende oder weiche Untergründe suchen. So werden Matratzen, Sofas und Sessel, Kissen und Decken, Vorhänge oder Kleidung verschmutzt – alles also Materialien, in die der Katzenurin sich einsaugt und schwer wieder herauszubekommen ist. Manchmal steckt dahinter neben einer Ablehnung des unsauberen Katzenklos auch eine Form des Protestes gegen Stress oder andere eine Abneigung gegen bestimmte Materialien.

Besonders, wenn es ein Kater oder eine Katze auf Naturmaterialien abgesehen hat, kann die Reinigung schwierig werden. Wollpullover oder Strickjacken aus Schurwolle, Hausschuhe aus Filz oder Lamahaar-Decken können nicht oder nur sehr kühl gewaschen werden. Wie also kann man dann den Katzenurin entfernen, ohne die teuren Gegenstände noch mehr zu ruinieren?

Mit einem handelsüblichen Reiniger ist das nicht möglich. Oft enthalten solche Reiniger nur Duftstoffe, die den Katzenurin übertünchen und später wieder den schlechten Geruch durchkommen lassen, wenn die Duftstoffe verflogen sind. Das ist weder sinnvoll noch gesundheitlich besonders gut, denn diese Reiniger sind oft umweltschädlich und schädigen den Geruchssinn des Tieres. Außerdem können die Inhaltsstoffe solcher Produkte in den Klärwerken nicht abgebaut werden und zudem Allergien bei den Anwendern verursachen.

Viel einfacher, kostengünstiger und zugleich wirksam ist da ein biologischer Geruchsvernichter, der das Problem an der Wurzel packt. Ein solcher Reiniger arbeitet mit effektiven Mikroorganismen, die die Geruchsursachen vernichten. Dies geschieht, indem die Mikroorganismen die riechenden Schwefelverbindungen aus dem Katzenurin zersetzen. Sie nutzen diese zur Deckung ihres eigenen Energiebedarfs, also zum Leben. Sind die Schwefelverbindungen zersetzt, verlieren sie ihre geruchlichen Eigenschaften und der Katzenurin ist wirklich entfernt. Polster, Decken, Matratzen und Kleidung riechen nicht mehr unangenehm. Auch auf glatten Oberflächen wie Holz, Kunststoff oder Fliesen kann ein Geruchsvernichter angewendet werden. Nachdem der sichtbare Fleck entfernt wurde, kann das Mittel einfach aufgesprüht werden und die Mikroorganismen beginnen mit der Arbeit. Das Ganze passiert auf völlig natürlichem Weg und die Organismen sowie der Reiniger sind nicht schädlich für Mensch, Tier und Umwelt. Im Zusammenleben mit Babys und Kleinkindern müssen Sie sich also ebenfalls bei der Anwendung eines Geruchsvernichters keine Sorgen machen. Von einem biologischen Geruchsentferner gehen keine Gefahren aus.
 
 
Bildernachweis:
Olesya Tseytlin/shutterstock.com
Gladskikh Tatiana/shutterstock.com
TIPP!
BUNDLE
Geruchsentferner Katzenurin Geruch entfernen
Geruchsentferner Katze gebrauchsfertig (ohne...
Geruchsentferner ist voll biologisch und enthält keine wahrnehmbare Duftstoffe! Gebrauchsfertig, sofort einsetzbar. Entfernt und zerstört sicher schlechte Gerüche von z.B. Katzen Urin, Kot, erbrochenem, Sekrete, verschütteter und...
Inhalt 1 Liter
12,95 €
TIPP!
BUNDLE
Katzenurin Geruchsentferner von KonzentratPLUS
Geruchsentferner Katze Konzentrat (ohne...
Konzentrat: Ergibt 10 Liter wirksamen Geruchsentferner und enthält keine wahrnehmbare Duftstoffe! Entfernt und zerstört sicher schlechte Gerüche von Urin, Fäkalien, erbrochenem, Sekrete, verschütteter und vergorener Milch usw....
Inhalt 1 Liter
19,95 €