Hundeerziehung ist nicht Alles. Guten Morgen, liebes Herrchen.

HundeerziehungGuck mal einer an. Draußen ist es ja gar nicht mehr stockdunkel. Jajaja, ich kann es sehen: der erste Sonnenstrahl. Oder iss es ein Autoscheinwerfer? Die Straßenlaterne? Egal, die ersten Vögel krakeelen schon. Was meint denn die Hundeerziehung? Egal, was sagt denn der Wecker? 05:15. Perfekt.

O.K., Zeit aufzustehen. Herrchen zu wecken. Hat zwar gestern nicht geklappt, letzte Woche nicht und in den gesamten letzten fünf Jahren nicht. Aber da bin ich hartnäckig. Sehr optimistisch, dass er sich eventuell und vielleicht irgendwann doch mal an meine Wünsche und Bedürfnisse anpassen wird.

Erstmal übers Gesicht sabbern. Schön feucht und mit viel Liebe.  

Herrchen wischt sich einmal übers Gesicht und dreht sich stöhnend auf die andere Seite.

Gut, ich kann auch anders!

Blue Skywalker nimmt Anlauf und springt auf die verbotene Zone. Das Bett. Er achtet peinlich genau und präzise darauf, dass er bei der Landung auf Bauch, Schienbeinen und den Genitalien landet.

Hundeerziehung? Herrchen stöhnt laut. Super, Mission erfolgreich,hihi...

Herrchen bleibt liegen. Die Augen immer noch standhaft zusammengepresst. Mist, verdammter. Dann muss ich Stufe Zwei aktivieren. Ein bisschen Winseln und Weinen zieht doch immer. Nein?!? Kopfnuss!! Nein?!? Na gut, wolltest es ja nicht anders. Muss nur mal kräftig Luft holen und Lefzen startklar machen...

WUFF!! Wuffkläffbell...

Die rechte Hand tastet nach dem Wecker, findet ihn, und fegt das unschuldige Ding zackig vom Nachtisch. Die Linke tätschelt etwas grobmotorisch Blues Kopf. Ein Lächeln, inklusive ungeputzter Zähne erscheint im unrasierten Gesicht. Ein Auge öffnet sich träge und schielt auf das strahlende Hundegesicht.

Endlich, wurde auch Zeit. Guten Morgen! Steh auf! Meine letzte Mahlzeit, welche wie immer viel zu mickrig war, macht sich schon mit Druck bemerkbar. Ich muss jetzt sofort spielen, schnüffeln und den Hasen zeigen, wo der Hammer hängt. Steh auf, steh auf, steh auf!!

Die geschmeichelten dreiunddreißig Kilo Hundegewicht liegen penetrant auf der menschlichen und ebenfalls gefüllten Blase.

Die hinteren Pfoten werden ganz zufällig in die Leiste gestemmt und dann springt Blue mit aller Kraft aus dem Bett. Herrchen kratzt sich über die Bartstoppeln, sucht erfolglos nach seinem linken Hausschuh und kann aus dem Flur das verhasste Gummihuhn hören. Sehr laut und immens nervend trötet das Spielzeug rhythmisch im Sekundentakt. Oh ja, der Hund weiß, wie man geweckt werden möchte. Herrchen überlegt, ob er später die Tröte heimlich entfernen soll.

Guck mal! Können wir doch gleich mitnehmen. Oder lieber das hier?!

Man könnte meinen, der Hund hätte schon eine Kanne Espresso intus. Nach und nach schleppt er Bällchen, Kauknochen, den verschollenen Hausschuh und ein altes Brötchen an. Die Hundeerziehung ist ganz, ganz weit weg.

Herrchen denkt sich „Könnte auch mal ein Klumpen Gold dabei sein“ und schlurft ins Badezimmer. Blue lässt jetzt nicht mehr abschütteln. Beim Toilettengang sitzt er wie eine Statue neben der Schüssel und glotzt ungeniert auf das 'Beste Stück'. Während der Rasierer summt legt er sich konsequent auf Herrchens Füße. Das Zähneputzen wird zu einem akrobatischen Akt, weil die winzige Badematte eigentlich nur für eine (menschliche) Person gedacht ist. Nicht für zusätzliche vier Pfoten.

Hätte der Hersteller aber auch berücksichtigen müssen.

Das Duschen wird auf später verschoben. Jetzt geht es runter in die Küche.

Der viel zu heiße Kaffee wird unter Schmerzen schnell runter gekippt und dabei muss Herrchen feststellen, dass dicke, fette Regentropfen gegen die Fensterscheiben prasseln. Ok, das hebt ja gleich die Stimmung.

Also rein in die Gummistiefel und ab geht’s.

Hey, klasse, endlich mal wieder Regen. Hoffentlich hat es die ganze Nacht geregnet, dann gibt es super Pfützen.

Schon wieder Regen. Hoffentlich hat es nicht die ganze Nacht geregnet, dann sind überall Pfützen. Die mordsmäßigen Tropfen werden von Kälte und Windstärke siebzehn begleitet. Aber Herrchen klappt tapfer den Kragen hoch, kneift die müden Augen zusammen und versucht tapfer zu sein. Je mieser seine Laune wird, desto fröhlicher wir Blues.

So, eine Stunde sollte bei diesem Schmuddelwetter reichen.

Was? Nur eine Stunde?! Drehen wir etwas schon wieder um? Dann geht auch gleich wieder die blöde Rubbelei mit dem Handtuch los. So was von unnötig. Ich würde doch auch von alleine trocken werden.

Mit viel Unwillen lässt sich der triefende Mr. Skywalker abtrocknen. Drei komplette Handtücher, viel Geduld und eine handvoll Leckerchen müssen dran glauben.

Jetzt aber erst mal ab ins warme Wohnzimmer und in Ruhe die zweite Runde Kaffee genießen.

Und während Herrchen die Tasse zu seinem Mund führt, kann er ER riechen. Erst unterschwellig. Aber dann folgt eine Woge von verschiedensten Gerüchen. Stärker und immer stärker. Es ist ein penetranter Cocktail  aus:

Den Resten vom Gyrosteller, der traurig und hässlich auf der Spüle steht. Tja, die Extraportion Zaziki und Zwiebeln waren wohl doch ein wenig zu viel des Guten. Das halbe Glas Bier „duftet“ schal vor sich hin.

Die kitschige Aromakerze über der Heizung strömt ein süßes Vanillearoma aus und vermischt sich unharmonisch mit dem feuchten Hundefell. Es ist unfassbar, wie sich so ein Bobtail vollsaugen kann. Jetzt besteigt der Nachbar noch unnötigerweise sein Auto und bläst durch das geöffnete Fenster frische Abgase rein. Das Ganze wird von den intensiven Ausdünstungen der Gummistiefel gekrönt. Das Hundefutter erinnert an verwesendes Cornedbeef gemixt mit zerkochtem Kohl.

Selbst der köstliche Kaffeeduft hat keine Chance gegen diese Kakophonie anzustänkern.

Blue Skywalker ist nirgends zu sehen. Schlauer Hund. Hat seinen Napf blitzblank ausgeschleckt und liegt wahrscheinlich im Bett. Zum Trocknen. Zum Träumen.

Ich liebe Regen. Ich liebe Matsch. Ich liebe mein Frühstück. Ich liebe das Bett.

Der Gestank da unten ist unerträglich! 

Haben Sie auch so verwöhnte Nasen? 

Erste und beste Hilfe sind die KonzentratPLUS Produkte: Bio Geruchsvernichter + Bio Reiniger

 

Wussten Sie, dass Ihr Hund Reiniger mit chemischen Duftstoffen gar nicht ma?

Wussten Sie, dass herkömmliche Reinigungsmittel Urin- und Tiergeruch nicht wirksam entfernen können?

 Geruchsvernichter und Reiniger. Informieren Sie sich jetzt 

Urheberrecht Bild Hund: Javier Brosch/Shutterstock.com
Urheberrecht Bild Copyright: 3D Vector/shutterstock.com
TIPP!
Pfotenpflege und Pfotenschutz
Pfoten-Schutz und Pflege
Hundepfoten schützen und pflegen. Ein echter unsichtbarer "Hunde-Schuh". Bildet einen unsichtbaren Schutzfilm auf der Pfote. " Pfoten-Schutz und Pflege" s chützt die Pfoten zuverlässig im Umgang mit Wasser, Lösungsmitteln, Ölen, Teer,...
Inhalt 250 ml (6,78 € / 100 ml)
16,95 €
TIPP!
BUNDLE
Geruchsentferner Hund
Geruchsentferner Hund gebrauchsfertig (ohne...
Geruchsentferner ist voll biologisch und enthält keine wahrnehmbare Duftstoffe! Gebrauchsfertig, sofort einsetzbar. Entfernt und zerstört sicher schlechte Gerüche von z.B. Hunde Urin, Kot, erbrochenem, Sekrete, verschütteter und...
Inhalt 1 Liter
12,95 €
TIPP!
BUNDLE
Hunde Geruchsentferner
Geruchsentferner Hund Konzentrat (ohne Duftstoffe)
Konzentrat ergibt 10 Liter wirksamen Geruchsentferner ohne wahrnehmbare Duftstoffe! Entfernt und zerstört schlechte Gerüch Ursachen von Urin, Fäkalien, erbrochenem, Sekrete, verschütteter und vergorener Milch usw. Besonders geeignet für...
Inhalt 1 Liter
19,95 €