Bio Reiniger bzw. biologische Reinigungsmittel

Was sind Bio Reiniger bzw. biologische Reinigungsmittel? 

Bio ist bei Reinigungsmitteln leider noch kein geschützter Begriff. Schon seit langer Zeit werden Chemikalien (vor allem Tenside auf Erdölbasis) bei Putz- und Waschmitteln eingesetzt, wodurch unbedenkliche Mittel schon fast in Vergessenheit gerieten. Mit zunehmendem Umweltbewusstsein setzt aber erfreulicherweise ein Umdenken ein. Bis jetzt kann noch jeder Hersteller auf sein Putz- oder Waschmittel Bio schreiben, was auch immer die Produkte beinhalten. Glücklicherweise ist aber den wenigsten Firmen an derartiger Verbrauchertäuschung gelegen. Auf die Inhaltsstoffe, die auf dem Produkt aufgeführt sind, sollte aber jeder genau achten.

Was bedeutet der allgegenwärtige Begriff biologisch?

Bio Reiniger und biologische ReinigungsmittelVom griechischen Wortstamm ausgehend bedeutet BIOD "Leben". Wer im Duden nachsieht, erhält die Definition "auf Lebensvorgänge bezogen".

Man sollte keine Reiniger kaufen, die folgende Stoffe enthalten:

Auch bei Bio Reinigern ist genau die Liste der Inhaltsstoffe zu lesen, da Bio ja kein geschützter Begriff bei Reinigern ist, wie bereits erwähnt.

Es sollten keine Tenside auf Erdölbasis enthalten sein, da diese schwer abbaubar sind und in die Gewässer und Seen gelangen.

Bio Reiniger enthalten vor allem pflanzliche Tenside, wie beispielsweise Seifen aus Zuckertensiden und Pflanzenölen.

Auf synthetische Farbstoffe, Lösemittel, Konservierungs- und Farbstoffe verzichten, da sie mit zu den großen Allergieauslösern gehören. Besonders Haustiere reagieren sehr empfindlich auf Raumdüfte.
Phosphate, Polycarboxylate, Paraffine, Silikone und optische Aufheller sind schwer biologisch abbaubar und belasten die Gewässer auf Dauer.

Auf Chlorhaltige Sanitär- und Toilettenreiniger mit anorganischen Säuren kann meist verzichtet werden. Alternativ bieten sich Pömpel (Saugglocke) und mechanische Rohrreiniger wie Bürsten und Spiralen an. Einigen der mechanischen Rohrreiniger sind sogar mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Auch heißes Wasser und Zitronensäure sind hilfreich.

Auf den Einsatz von Raumsprays gänzlich verzichten, intensives Lüften genügt vollkommen. Dadurch wird die Raumluft wieder wirklich frisch und nicht nur mit einem Geruch, wie sogenannte "Meeresbrise" übertönt. Auch Raumbeduftungsmittel und Duftspender sind vollkommen überflüssig und belasten nur die Atemwege.
Reiniger sollten vor allem lösemittelfrei sein, da sie Innenraumluftqualität verschlechtern. Wenn diese doch nötig sind, dann danach kräftig lüften.

Auf die Dosierung achten, und wie man Bio Reiniger bzw. biologische Reinigungsmittel einsparen kann.

Auch Bio Reiniger sollten nicht überdosiert werden. Denn die Wohnung wird nicht sauberer, wenn man täglich eine Flasche Reinigungsmittel verbraucht. In vielen Fällen reichen mechanische Reinigungsmittel wie Bürsten, Besen und nasse Lappen. So muss man nicht gleich mit einem aggressiven Desinfektionsmittel hantieren, wenn der Hund mit seinen nassen Pfoten durch die Wohnung lief oder das Kleinkind seinen Pudding auf die Erde fallen ließ. In vielen Fällen reichen da auch Schaufel und Besen oder Mikrofasertücher mit Wasser. Wer seine Fenster mit warmem Wasser und Fensterabzieher vorbehandelt, wischt und dann mit Zeitungspapier nachpoliert, kann sich das Putzmittel ganz ersparen oder kommt mit viel weniger davon aus. Personen, die einen Wäschetrockner einsetzen, können vollkommen auf den Weichspüler verzichten, da die Wäsche im Trockner sowieso flauschig weich wird.

Warum sollte man biologische Reinigungsmittel verwenden?

Die Begriffe bio, umweltfreundliche Reiniger und Umweltschutz sind untrennbar miteinander verbunden. Denn nur mit der Auswahl sanfter, bio Reiniger, leistet jeder seinen persönlichen Beitrag zur Erhaltung unserer einen, gemeinsamen Erde. Da in chemischen Putzmitteln teilweise so aggressive Stoffe enthalten sind, schaden sie nicht nur der Umwelt, sondern auch unserer Gesundheit. Empfindliche Menschen, wie die stetig steigende Anzahl an Allergikern beweist oder Personen mit Hautproblemen reagieren oft sehr heftig auf die Inhaltsstoffe. Ein jahrelanger Gang zum Hautarzt wird oft erst beendet, wenn auf sanfte, biologische Waschmittel und Allzweckreiniger zurückgegriffen wird. Wer Tiere im Haushalt hat, sollte die Vierbeiner davor schützen, dass sie nicht mit ihren Pfötchen in nasse aggressive Reiniger nach dem Aufwischen laufen. Nicht anders ist es bei Kleinkindern. Diese krabbeln auf dem Boden und stecken im nächsten Moment wieder die Finger in den Mund und nehmen so zwangsläufig schädliche Chemikalien mit auf. Schützen Sie diese und deren Gesundheit durch den gezielten Einsatz Bio Reiniger.

Chemische Reiniger stellen ein größeres Verbrennungs- und Verätzungsrisiko für Augen und Haut dar. Bioreiniger hingegen sind nicht ätzend, reinigen genauso wirkungsvoll wie herkömmliche Reiniger und erfüllen die Sicherheitsstandards, bezogen auf Entflammbarkeit, Hautverträglichkeit und Gifte.

Der starke Geruch vieler chemischer Reiniger macht vielen Menschen Probleme, die an chronischer Bronchitis oder Asthma leider. Auch die Anzahl der Kleinkinder, die bereits an COPD erkrankt ist, ist stetig wachsend. Viele biologische Putzmittel hingegen, die man im Handel kaufen oder selbst kann, arbeiten mit natürlichen, gesundheitsschonenden Ölen.

biologische ReinigungsmittelBio Reiniger Konzentrate sind günstiger im Preis. Hausmittel helfen oft ebenso gut wie die üblichen Reiniger aus dem Supermarkt. In vielen Fällen genügen Zutaten, die in jedem Haushalt vorhanden sind, wie Zitronensaft, Essig, Backpulver und Olivenöle. Es lohnt sich durchaus, sich ein Buch zuzulegen wie "Hausmittel, die Großmutter noch kannte", oder so ähnlich. Man muss abwägen, ob der zeitliche Einsatz und das Ergebnis Sinn macht. Mit gut konzentrierten Reiniger, erhält man bereits ab 1 Cent gebrauchsfertigen Liter wirksamen Reiniger. Günstiger geht kaum.

Durch den Verzicht auf Bio Reiniger können Unfälle mit auslaufenden Chemikalien und Bränden vermieden werden.

Antibakterielle Stoffe, wir zum Beispiel Triclosan, ein antibakterieller Wirkstoff, der in vielen Seifen enthalten ist, steht im Verdacht die Schilddrüse und das Hormonsystem aus dem Gleichgewicht zu bringen. Auch soll der häufige Einsatz antibakterieller Stoffe zu einer Bakterienresistenz bei Antibiotika führen. Inwieweit bakterielle Seife überhaupt besser sein soll als normale Seife, darüber wird noch gestritten.

Doch Vorsicht! Bei Reinigungsmitteln ist der Begriff "Bio" nicht per Gesetz geschützt. Achten Sie deshalb auf den angegebenen Inhaltstoffen. Mit diesen Produkten kaufen Sie echte Bio Reiniger.

Reiniger selbst herstellen?

Das ist zugegebener Weise ein Mehr an Aufwand, wie sich einen guten Bio Reiniger im Geschäft zu holen. Hat aber den unwahrscheinlichen Vorteil, dann wirklich ganz genau zu wissen, was in dem Mittel ist und welche gesundheitlichen Auswirkungen das haben kann. Im Übrigen führt das bei jedem zu einem ganz neuen Umweltbewusstsein. So können mit Soda, Zitronensäure und Natron fast alle Reiniger ersetzt werden. Damit schont man seine Gesundheit und zugleich unsere Umwelt. Niemand braucht ein Regal mit Reiniger und für jedes Problem ein Extramittel. Wer darauf verzichtet, reduziert die giftigen Substanzen im Haushalt und erspart die vielen, bunten Plastikflaschen, mit denen unsere Erde zugemüllt wird.

Warum sollte jeder Reinigungsmittelkonzentrate verwenden und welche Vorteile hat er davon?

Die Umwelt zu schonen ist schon seit langem Trend und fast jeder bekannt sich dazu. Zumindest öffentlich. Doch das Bekenntnis allein genügt nicht, um unseren Kindern eine möglichst saubere und unbelastete Umwelt zu hinterlassen. Hier muss wirklich jeder selbst in seinen eigenen vier Wänden aktiv werden. Eine wirkungsvolle Maßnahme dazu heißt Reinigungsmittelkonzentrate zu verwenden.
 

Mit einem gut konzentrierten Allzweckreiniger, kann man mit einem Liter Konzentrat, 1000 Liter gebrauchsfertige Allzweckreiniger ersetzen.

Damit erspart man der Umwelt 999 kaum abbaubare Plastikflaschen und sich selbst eine jede Menge an Geld. Ganz zu schweigen davon, dass sich das "allgemeine Problemkind Rücken" freut, wenn er nicht so viel zu schleppen hat.

Mit Konzentraten erhält man wirklich wirksame Produkte im Industriestandard.
Der Einsatz vieler unterschiedlicher Produkte wird unnötig und die Umwelt wird dabei nachhaltig entlastet. 

Das Umwelt Bundesamt empfiehlt ausdrücklich Reiniger Konzentrate einzusetzen. Man erspart der Umwelt sehr viel unnötigen Plastikmüll und dosiert das Reinigungsmittel nach Bedarf. Besser geht kaum und es ist so einfach.

Kann jeder!

 

Bild Urhebeberrecht:
Frau Baum umarmen: MJTH/shiutterstock.com
Baum: Mopic/shutterstock.com
Zusammenstellung Bürste Soda: JPC-PROD/shutterstock.com
Frau mit Geld: Daniel M Ernst/shutterstock.com
Bio Reiniger und Geruchsentferner
Bioreiniger und Geruchsentferner gebrauchsfertig
Bioreiniger und Geruchsentferner als Kombi Produkt. Mit angenehmen Duftstoffen. Dieser Bioreiniger und Geruchsentferner ist gebrauchsfertig und sofort einsetzbar. Voll biologischer Reiniger und Geruchsentferner. Absolut sicher für Mensch...
Inhalt 1 Liter
12,95 €
TIPP!
biologische Reiniger und biologishce Reiniger
Bio-Reiniger und Geruchsentferner Konzentrat
Konzentrat ergibt 100 Liter biologischen Reiniger und 10 Liter Geruchsentferner. Ein echtes Kombi Produkt. Mit angenehmen Duftstoffen. Absolut sicher und ungefährlich für Mensch und Tier. Das Produkt ist voll biologisch, belastet nicht...
Inhalt 1 Liter
19,95 €