Tierhaushalt Hausrat Vericherungvergleich

Huasrat VersicherungvergleichTiere gelten rechtlich als Sachen.

Deswegen sind sie wie Möbel und anderes mit einer Hausratpolice versichert.Das beschränkt sich aber auf gewöhnliche Kleintiere wie Hunde, Katzen und Kaninchen.
 
Im Erfinden von Namen für ihre Produkte sind die Versicherer mindestens ebenso kreativ wie im Gestalten von Deckungserweiterungen. Seit vielen Jahren gibt es keine einheitlichen Versicherungsbedingungen mehr. Auch die Pflicht, sich die verwendeten Vertragswerke behördlich genehmigen zu lassen, ist entfallen. Das bedeutet mehr Wettbewerb zum Nutzen der Kunden. Aber der Vergleich ist deutlich komplizierter geworden. Ein Blick auf den Beitrag reicht jedenfalls nicht mehr, um das passende Produkt auszuwählen. Und erst durch Schaden wird man klug – nämlich wenn sich herausstellt, dass nur in einer umfassenderen Hausratversicherung Versicherungsschutz bestanden hätte.
Schaufensterprodukte meiden
Hinter vorgehaltener Hand bestätigen manche Versicherer, was bei einer fachkundigen Prüfung ohnehin offensichtlich ist: Der billigste Tarif im Angebot ist so abgespeckt, dass er bei einem Preisvergleich eine gute Figur macht. Die Leistungen sind aber weit unter dem Marktdurchschnitt und allenfalls zu empfehlen, wenn ein junger Mensch für kleines Geld den Inhalt seiner ersten eigenen Wohnung versichern möchte. Für eine solche Zielgruppe ist ein Premium-Produkt mit unbegrenzter Deckung für normalen Hausrat und üppigen Entschädigungsgrenzen für Wertsachen völlig überdimensioniert. Aber selbst der Einsteiger-Haushalt muss sich Gedanken darüber machen, in welchem Umfang Überspannungsschäden durch Blitz versichert sein sollen. Die Billigpolice deckt sie vielleicht gar nicht oder mit einer Entschädigungsgrenze von nur 5 %. Tatsächlich machen aber Computer, Spielekonsole und Hifi-Anlage wertmäßig die Hälfte der Einrichtung aus. Sie sind aber nur im Optimal-Tarif voll abgesichert.
 
Zusatznutzen abwägen
Das Portal hausratversicherungvergleich zählt zahlreiche interessante Deckungserweiterungen auf</a>, mit denen allzu einfache Hausratversicherungen auf ein angemessenes Leistungsniveau gebracht werden sollten. Neben den Überspannungsschäden gehört die Versicherung weiterer Naturgefahren wie Hochwasser, Überschwemmung, Erdbeben und Schneedruck ebenso dazu wie der Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit. Dafür erforderliche Mehrbeiträge können durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung kompensiert werden. Es ist schließlich wichtiger, einen Totalschaden am Hausrat nach einer Überschwemmung ersetzt zu bekommen als fünfzig Euro für eine neue Tischdecke nach einem Adventskranz-Brand. Wenn Sie Haftpflicht und Hausratversicherung, eventuell ergänzt um weitere Privatkunden-Produkte desselben Versicherungsunternehmens, zusammen abschließen, gibt es bei vielen Versicherern einen attraktiven Kundenbonus auf die Beiträge.
 
Bild Urheberrecht
ESB Professional/shutterstock.com