Tier Haftpflicht Risiken

Haftung für Luxustiere auch ohne Verschulden
Grundsätzlich sehen die Gesetze in Deutschland eine Verpflichtung zum Schadensersatz nur vor, wenn der Schädiger einen Schaden schuldhaft – also vorsätzlich oder fahrlässig – verursacht hat. Erkennt der Gesetzgeber aber eine besondere Gefahrenlage, verschärft er die Haftung. So haften zum Beispiel Halter eines Kraftfahrzeugs, aber auch Tierhalter ohne eigenes Verschulden. Die jeweilige Haftpflichtversicherung ist auf diesen strengeren Maßstab angepasst.
 
Zahme Haustiere sind über die PHV versichert
Für Wellensittich, Goldhamster, Meerschweinchen und sogar für die Katze ist keine besondere Tierhalterhaftpflichtversicherung erforderlich, wenn eine Privathaftpflichtversicherung (PHV) abgeschlossen wurde. Sie zählen zu den zahmen Haustieren. Auch Hobby-Imker müssen sich wegen ihrer Bienen nicht extra versichern. Ausgeschlossen sind in der PHV aber Ansprüche, die gegen Sie als Halter von Hunden, Pferden, Rindern oder wilden Tieren gestellt werden. Außerdem sind Berufsrisiken, zum Beispiel als Landwirt, nicht Gegenstand einer PHV. Sind Sie nicht Halter eines Hundes, sondern passen nur gelegentlich auf das Tier von Nachbarn oder Verwandten auf? Der Jurist bezeichnet diese Funktion als Tierhüter. Auch er braucht keine Tierhalterhaftpflichtversicherung, sondern ist über seine PHV geschützt.
 
Auf den Hund gekommen
Um eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung für vierbeinigen Familienzuwachs müssen Sie sich nur dann sofort kümmern, wenn nach den Gesetzen und Verordnungen des jeweiligen Bundeslandes eine Versicherungspflicht besteht. In allen übrigen Fällen haben Sie Schutz durch die Vorsorgeversicherung in Ihrer PHV. Melden müssen Sie den Hund erst, wenn der Versicherer Sie dazu auffordert. Das tut er meist mit der jährlichen Beitragsrechnung. Schließen Sie dann unbedingt eine separate Versicherung ab, denn Sie haften für das Verhalten Ihres Hundes auch, wenn Sie gar nichts dafürkönnen. Das Vergleichsportal nennt Bisswunden als typisches Beispiel. Aber auch eine zerkratzte Tür in der Mietwohnung oder ein Verkehrsunfall, verursacht durch einen auf die Straße laufenden Hund, fallen unter die Hundehalter-Haftpflichtversicherung.
 
Viele Optionen bei Pferden
Bei Pferden gibt es verschiedene Versicherungsmöglichkeiten je nach Verwendung des Tiers. Für Beistell- und Gnadenbrot-Pferde ist die Tierhalterhaftpflicht im Vergleich zu aktiven Tieren sehr günstig, weil nur das Weiderisiko versichert werden muss. Es umfasst zum Beispiel Flurschäden durch Ausbruch aus der Umzäunung. Wird das Pferd als Reit- oder Zugtier eingesetzt, sollte die Versicherung auf das Fremdreiterrisiko bzw. das Kutschfahrtenrisiko ausgedehnt werden. Für Halter von Hengsten ist auch die Versicherung von Folgen ungewollter Deckakte (Deckschaden) dringend zu empfehlen.
 
 
Bild Urheberrecht:  Grigorita Ko/shutterstock.com
TIPP!
Geruchsentferner Konzentrat mit Duftstoff
Geruchsvernichter Konzentrat mit Duftstoff
Geruchsvernichter ist voll biologisch mit angenehmen Duftstoffen. Konzentrat 1: 10 - Entfernt und zerstört sicher unangenehme und stechende organische Gerüche.Urin, Kot, erbrochenem, Sekrete, Nikotingruch, verschüttete und vergorene...
Inhalt 1 Liter
19,95 €
TIPP!
Geruchsentferner Konzentrat
Geruchsentferner Konzentrat ohne Duftstoff
Konzentrat 1: 10 - Geruchsvernichter und Reiniger kombiniert und voll biologisch. Für Ihr Tier speziell entwickelt, ohne Geruchs-und Farbstoff. Absolut ungefährlich für Mensch und Tier. Konzentrat: Biologischer Geruchsvernichter und...
Inhalt 1 Liter
19,95 €